Informationsmanagement: 7 Bildungsangebote in Österreich

Informationsmanagement studieren

Informationen sind für die Wirtschaft von großem Wert und haben maßgeblichen Einfluss auf den Unternehmenserfolg sowie auf die Erfüllung strategischer Unternehmensziele. Umso wichtiger für ein Unternehmen sind daher das Informationsmanagement und die damit einhergehende Verwaltung, Planung sowie Steuerung von Informationen. Mit dem Informationsmanagement ist es möglich, selbst große Mengen an Daten schnell und effizient zu verarbeiten. Seine große Bedeutung gewann das Informationsmanagement insbesondere durch die Digitalisierung, welche durch die steigende Datenmenge Handlungsbedarf in zahlreichen Berufsfeldern erzeugte. Die Fachrichtung Informationsmanagement bietet z.B. Studiengänge, die sich mit dem Sammlungsmanagement, Informationsmanagement oder Informationsdesign befassen. In den Lehrveranstaltungen der Informationsmanagement-Studiengänge beschäftigen sich Studierende u.a. mit Unternehmensführung, Management oder Programmierung, werden in unterschiedliche Informationssysteme eingeführt und können als Absolventen und Absolventinnen in spannenden und herausfordernden Bereichen arbeiten. 

Inhaltsverzeichnis:

Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige
AUSFÜHRLICH VORGESTELLTE BILDUNGSANGEBOTE
1 Semester
berufsbegleitend
Zertifikat
Krems
Informationsmaterial anfordern
6 Tag(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Krems
Informationsmaterial anfordern
AIM - Austrian Institute of Management GmbH
MBA Digitales Bildungsmanagement
3 Semester
berufsbegleitend
Master of Business Administration
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Wissenschaftliches Arbeiten
6 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Anzeige
BILDUNGSANGEBOTE
1 Semester
berufsbegleitend
Zertifikat
Krems
Informationsmaterial anfordern
4 Semester
berufsbegleitend
Dipl.-Ing.
Graz
6 Semester
Vollzeit
Bachelor of Science
Graz
6 Tag(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Krems
Informationsmaterial anfordern
Fachhochschule Burgenland
Master Information, Medien & Kommunikation
4 Semester
berufsbegleitend
Master of Science
Eisenstadt

Studium Informationsmanagement: Dauer, Abschluss und Studienmöglichkeiten

Bachelor-Studiengänge der Fachrichtung Informationsmanagement sind meist Vollzeit zu absolvieren und haben eine reguläre Studiendauer von sechs Semestern. Nach Abschluss des Studiengangs erhalten Absolventen und Absolventinnen den akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Arts (B.A.). Der Master-Studiengang kann Vollzeit oder berufsbegleitend besucht werden und nimmt vier Semester in Anspruch. Abschlüsse, die nach Absolvierung des Master-Studiengangs erzielt werden können, sind Diplomingenieur/in (Dipl.-Ing. oder DI) oder Master of Science (M.Sc.). Häufig werden Informationsmanagement-Studiengänge an Fachhochschulen oder Hochschulen angeboten. Zudem stehen vereinzelt Universitätslehrgänge im Bereich Informationsmanagement zur Wahl, die u.a. mit einem Zertifikat abschließen. 

Neben Studiengängen, die das Informationsmanagement an sich in den Vordergrund rücken, bietet die Fachrichtung Bildungsprogramme, welche z.B. das Sammlungsmanagement oder Informationsdesign adressieren oder sich mit Information, Medien und Kommunikation auseinandersetzen. In aufbauenden Master-Studiengängen können sich Studierende u.a. mit Software and Digital Experience Engineering, IT-Architektur oder Data and Information Science befassen. 

Bild: Boggy | Fotolia.com

Studienplan und Lehrinhalte im Studiengang Informationsmanagement

Mithilfe des Informationsmanagements können Informationen verwaltet und übersichtlich sowie zeitschonend bereitgestellt werden. Fachkräfte im Informationsmanagement entwerfen Lösungen und Strategien, um selbst größte Mengen an Daten zu verarbeiten. Im Rahmen des Informationsmanagements werden Informationen kategorisiert, gestaltet, überwacht und gesteuert. Auf diese Weise ermöglicht das Informationsmanagement gezielten Zugriff auf Informationen, wodurch u.a. eine Optimierung unternehmensinterner Prozesse und eine allgemeine Effizienzsteigerung im Betrieb erreicht werden können. Zudem trägt das Informationsmanagement dazu bei, dass strategische Unternehmensziele erfüllt werden. 

In den Lehrveranstaltungen des Studiums Informationsmanagement setzen sich die Studierenden näher mit den Technologien für Digitalisierung und Archivierung auseinander und befassen sich z.B. mit IT-Infrastruktur, Datenbankarchitektur, Sicherheit von Informationen, Public Relations, Marketing und Management. Außerdem erlangen sie Kenntnisse und Kompetenzen in mobiler Kommunikation sowie in den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Mathematik und Programmierung. Zudem haben Studierende in den Studiengängen im Bereich Informationsmanagement häufig die Möglichkeit, eine Spezialisierung zu wählen und sich z.B. vertiefend mit Journalismus oder dem Dokumentations- und Bibliotheksmanagement zu beschäftigen. Weitere Studieninhalte und Schwerpunkte, die in den Lehrveranstaltungen eines Informationsmanagement-Studiums behandelt werden, sind z.B.:
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Projektmanagement
  • Personalmanagement
  • Innovationsmanagement
  • Geschäftsprozessmanagement
  • Content Management
  • Unternehmensnetzwerke
  • Informationssysteme
  • Datenbanksysteme
  • Grundlagen der Data Science
  • Bildverwaltung
  • Langzeitarchivierung
  • Kommunikationsmethoden

Bild: Gorodenkoff | Fotolia.com

Berufsmöglichkeiten und Gehalt nach Abschluss des Studiengangs Informationsmanagement

Nach Abschluss eines Studiengangs der Fachrichtung Informationsmanagement verfügen Absolventen und Absolventinnen über umfassende Kenntnisse und Kompetenzen in den Bereichen Informatik und Wirtschaft und können in zahlreichen Bereichen Fuß fassen. Als Informationsmanager/-innen arbeiten Absolventen und Absolventinnen beispielsweise in IT- Unternehmen, in Unternehmensabteilungen für Kommunikation oder bei Softwareherstellern. Sie sind u.a. für die Verwaltung von großen Informationen zuständig und sorgen dafür, dass diese schnell genutzt sowie gesteuert werden können. Sie optimieren betriebliche Prozesse und Abläufe und entwickeln Systeme, welche die große Datenlast innerhalb eines Betriebs stemmen und verarbeiten können. Absolventen und Absolventinnen können nach dem Abschluss außerdem im Handel oder in der Industrie arbeiten und finden zudem in der Forschung Beschäftigung. Auch Bereiche, wie die Medizin und das Gesundheitswesen oder der Mediensektor stellen mögliche Arbeitsbereiche für Absolventen und Absolventinnen eines Informationsmanagement-Studiengangs dar. 

Berufsmöglichkeiten sind des Weiteren die Arbeit im Software Engineering oder Datenbankmanagement. Auch die Selbstständigkeit kommt nach Abschluss des Studiengangs Informationsmanagement in Frage. Des Weiteren arbeiten Absolventen und Absolventinnen nach ihrem Abschluss u.a. im Social Media Management, im Bereich Journalismus und Medien, z.B. im Content Management, oder im Dokumentations- und Bibliotheksmanagement. Wurde beispielsweise das Studium Informationsdesign absolviert, so können Absolventen und Absolventinnen u.a. in Designbüros, in Agenturen oder Verlagen beschäftigt sein. Nach Abschluss des Studiums können angehende Informationsmanager/-innen mit einem Gehalt von 2150€ bis 2500€ rechnen.

Voraussetzungen für Studium und Beruf

  • Technische Kompetenzen
  • Analytische und Systematische Fähigkeiten
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Interesse an Mathematik und Informatik
  • Kommunikationsstärke

Zu den Studiengängen