Produktionstechnik: 12 Bildungsangebote in Österreich

Produktionstechnik studieren

Werkstoffkunde, Fertigungsverfahren oder Regelungstechnik – mit diesen Inhalten beschäftigen sich Studierende in einem Studiengang der Fachrichtung Produktionstechnik. Im Studiengang erfahren sie z.B., wie Produktionsabläufe geplant, gesteuert, geprüft und verbessert werden können und welche Schritte wichtig sind, um Produkte herzustellen. Zudem lernen sie Technologien und Werkzeuge kennen, die in Produktionsprozessen und Produktentwicklungsprozessen zum Einsatz kommen. Das Studium vereint dabei wirtschaftswissenschaftliche Aspekte, wie z.B. Produktionsorganisation, Supply Chain Management oder Qualitätsmanagement, mit inhaltlichen Schwerpunkten aus den Bereichen Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Verfahrenstechnik oder Mechatronik. Das Studium Produktionstechnik vermittelt in den Lehrveranstaltungen grundlegende Kenntnisse der Naturwissenschaft und Ingenieurswissenschaft. Zudem werden Aspekte, wie Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit oder Innovation, aufgegriffen.

Wichtige Informationen zum Studium Produktionstechnik, zum Studienplan und den Lehrveranstaltungen sowie den Karrierechancen findest du hier. Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen (FHs), Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige
AUSFÜHRLICH VORGESTELLTE BILDUNGSANGEBOTE
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Spezialist Produktion 4.0 m/w/d (AKAD)
12 oder 18 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Spezialist Produktionsoptimierung m/w/d (AKAD)
12 oder 18 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Industrial Engineering und Management
5 Semester
berufsbegleitend
Master of Engineering
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Schloss Hofen - Wissenschafts- und Weiterbildungszentrum Vorarlberg
Innovation und Produktmanagement MSc
4 Semester
berufsbegleitend
Master of Science
Dornbirn
Informationsmaterial anfordern
LIMAK Austrian Business School
MBA Innovation Management
3 Semester
berufsbegleitend
Master of Business Administration
Linz, Wien
Informationsmaterial anfordern
Anzeige
BILDUNGSANGEBOTE
4 Semester
Vollzeit
Master of Arts oder Master of Science
Graz
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Spezialist Produktion 4.0 m/w/d (AKAD)
12 oder 18 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Spezialist Produktionsoptimierung m/w/d (AKAD)
12 oder 18 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Industrial Engineering und Management
5 Semester
berufsbegleitend
Master of Engineering
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Schloss Hofen - Wissenschafts- und Weiterbildungszentrum Vorarlberg
Innovation und Produktmanagement MSc
4 Semester
berufsbegleitend
Master of Science
Dornbirn
Informationsmaterial anfordern

Allgemeine Informationen zum Studiengang der Fachrichtung Produktionstechnik

Das Bachelorstudium Produktionstechnik hat eine reguläre Studiendauer von sechs Semestern und schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Engineering (B.Eng.) ab. Studierende können Vollzeit oder berufsbegleitend studieren. Häufig wird das Bachelorstudium an einer Fachhochschule angeboten. Hier sind die Studienplätze meist begrenzt. Zugangsvoraussetzungen für das Bachelorstudium Produktionstechnik an einer österreichischen Fachhochschule, z.B. in Wels oder Graz, sind u.a. eine allgemeine Hochschulreife, eine Berufsreifeprüfung oder, wenn nicht vorhanden, eine Studienberechtigungsprüfung. 

Das Masterstudium der Fachrichtung Produktionstechnik schließt nach vier Semestern ab und verleiht Absolvent/-innen den Abschluss Master of Science (M.Sc.) oder Master of Engineering (M.Eng.). Master-Studiengänge werden in Österreich v.a. an Fachhochschulen angeboten. Wie im Bachelorstudium sind auch im Masterstudium die Studienplätze meist beschränkt. Zugangsvoraussetzungen für die Teilnahme am Master-Studiengang sind z.B. ein Studienabschluss an einer Hochschule in einem facheinschlägigen Bereich, wie z.B. in Maschinenbau oder Automatisierungstechnik, sowie fortgeschrittene Englischkenntnisse. Zudem stehen in der Fachrichtung Produktionstechnik Lehrgänge und Weiterbildungen zur Wahl, die u.a. zum Spezialisten/ zur Spezialistin in der Produktion ausbilden.

Bild: Gorodenkoff | Fotolia.com

Studienplan und Lehrveranstaltungen im Studiengang Produktionstechnik

Die Studiengänge der Fachrichtung spezialisieren sich z.B. auf das Innovations- und Produktmanagement oder die (Intelligente) Produktionstechnik. Studierende erlangen im Studium Kenntnisse in Bereichen der Wirtschaft und befassen sich in den Lehrveranstaltungen u.a. mit Produktionswirtschaft, Produktionsorganisation und -Management, Projektmanagement, Unternehmensführung, Controlling, Qualitätsmanagement oder Supply Chain Management. Zudem vermittelt der Studiengang Kompetenzen in zahlreichen themenverwandten Gebieten, wie z.B. in der Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Automatisierungstechnik oder im Maschinenbau.

Darüber hinaus werden Student/-innen im Rahmen des Studiums umfassend in den Natur- und Ingenieurwissenschaften ausgebildet. Studierende beschäftigen sich mit der Planung, Entwicklung, Wartung und Qualitätskontrolle von Produktionsanlagen. Häufig erlangen die Aspekte Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Arbeiten oder Innovation im Studium großes Gewicht. In den Fächern und Lehrveranstaltungen eines Produktionstechnik-Studiums werden u.a. folgende Inhalte aufgegriffen:
  • Mathematik
  • Elektrotechnik
  • Werkstoffkunde
  • Fertigungsverfahren und Fertigungstechnik
  • Regelungstechnik
  • Produktionsplanung
  • Mechanik
  • Maschinenelemente
  • Engineering Management
  • Programmierung
  • Informationstechnologie
Bild: StockPhotoPro | Fotolia.com

Traumberuf Produktionsingenieur/in? Karrierechancen nach dem Studium

Absolventen und Absolventinnen sind bestens für die Praxis vorbereitet und qualifizieren sich für unterschiedliche Arbeitsbereiche. Als Produktionsingenieur/-innen arbeiten sie z.B. in der produzierenden Industrie, u.a. in Unternehmen, wo sie insbesondere für die Planung und Optimierung von Abläufen und Prozessen zuständig sind und Produktionsabläufe managen. Produktionsingenieur/-innen gestalten beispielsweise Produktionsprozesse in der Industrie oder sind für die Entwicklung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen zuständig. Dabei achten sie stets darauf, ressourcenschonend und nachhaltig zu arbeiten. 

Absolvent/-innen können z.B. im Prozessmanagement, Projektmanagement oder Qualitätsmanagement arbeiten sowie in den Bereichen Produktion, Produktionsplanung und Controlling beschäftigt sein. Auch die Projektleitung, das Produktdesign oder die Forschung im Bereich Industrie sind berufliche Perspektiven für Absolvent/-innen. Nach einem Studium mit Fokus auf Produktmanagement können Absolvent/-innen innovative Produkte entwerfen oder Produkte, die bereits auf dem Markt sind, modernisieren.

Voraussetzungen für Studium und Beruf

  • Fortgeschrittene Englischkenntnisse
  • Technische Kompetenzen
  • Teamfähigkeit
  • Analytische Denkweise
  • Interesse an Wirtschaft, Produktion und Technologie
  • Fähigkeit, Probleme zu lösen

Zu den Studiengängen