Pharmazie in Wien: 5 Bildungsangebote

Inhaltsverzeichnis:

Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige
AUSFÜHRLICH VORGESTELLTE BILDUNGSANGEBOTE
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Clinical Trial Management
5 Semester
berufsbegleitend
Master of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
6 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
pharma-education Training & Consulting GmbH
Pharmareferenten - Ausbildung
3 Monat(e)
Vollzeit, berufsbegleitend
Zertifikat
Wien
Informationsmaterial anfordern
Anzeige
BILDUNGSANGEBOTE
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Clinical Trial Management
5 Semester
berufsbegleitend
Master of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
6 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Science
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
pharma-education Training & Consulting GmbH
Pharmareferenten - Ausbildung
3 Monat(e)
Vollzeit, berufsbegleitend
Zertifikat
Wien
Informationsmaterial anfordern
Universität Wien
Pharmazie
6 Semester
Vollzeit
Bachelor of Science
Wien
Universität Wien
Pharmazie
4 Semester
Vollzeit
Mag. pharm.
Wien

Pharmazie studieren in Wien

Pharmakologie, Arzneistoffanalytik, Arzneistoffsynthese, Biochemie und Toxikologie – all dies sind Inhalte der Pharmazie. Diese Fachrichtung hinterlässt insbesondere durch ihr facettenreiches Curriculum sowie ihre spannenden Studieninhalte einen guten Eindruck. In Wien befassen sich Studierende der Pharmazie mit den naturwissenschaftlichen Gebieten Chemie, Biologie und Physik. Im Bachelorstudium oder Masterstudium eignen sie sich Grundkenntnisse und Kompetenzen in den Bereichen Biochemie sowie pharmazeutische Biotechnologie an. Mikrobiologie, Immunologie, Anatomie, Pathophysiologie oder Pharmakognosie sind weitere thematische Bereiche, denen Studierende im Pharmazie-Studium begegnen werden. Absolventen und Absolventinnen blicken glänzenden Berufsaussichten entgegen und können z.B. in einer Apotheke arbeiten, in der Forschung Fuß fassen oder in Laboratorien tätig werden.

Bild: Minerva Studio | Fotolia.com

Allgemeine Informationen zum Pharmazie-Studiengang in Wien

In Wien wird Pharmazie als Bachelorstudium und Masterstudium an der Universität Wien angeboten. Das Bachelorstudium Pharmazie (180 ECTS) hat eine Studiendauer von sechs Semestern. Absolventen und Absolventinnen des Bachelorstudiums Pharmazie erlangen den Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.). Generell kann das Pharmazie-Bachelorstudium in Vollzeit absolviert werden. Das Masterstudium (120 ECTS) der Fachrichtung Pharmazie kann nach einer Studiendauer von vier Semestern abgeschlossen werden. Nach Abschluss des Masterstudiums Pharmazie wird der akademische Grad Magister der Pharmazie (Mag. Pharm.) verliehen. Meist besteht im Pharmazie-Masterstudium die Gelegenheit, ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule zu absolvieren.

Andere Studiengänge, die der Fachrichtung Pharmazie zuzuordnen sind, befassen sich z.B. mit Drug Discovery and Development. Im Rahmen eines Fernstudiums können sich Studierende mit dem Pharmamanagement oder Clinical Trial Management beschäftigen. Diese Studiengänge schließen nach vier bis sechs Semestern mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) oder Master of Science (M.Sc.) ab.

Zulassung und Aufnahmeverfahren zum Pharmazie-Studium in Wien

Zulassungsvoraussetzungen für das Pharmazie-Bachelorstudium in Wien sind u.a. ein Reifezeugnis (z.B. Matura). Unter Umständen ist die Ablegung einer Zusatzprüfung im Fach Latein erforderlich, sollten in diesem Fach keine oder unzulängliche Kenntnisse vorhanden sein. Normalerweise ist das Pharmazie-Bachelorstudium in Wien zulassungsbeschränkt und stellt nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen zur Verfügung. Damit Studieninteressierte das Studium Pharmazie an der Universität in Wien beginnen können, muss ein Aufnahmeverfahren bzw. ein Aufnahmetest durchlaufen werden. Das Aufnahmeverfahren für das Bachelorstudium Pharmazie besteht aus mehreren Teilen und sieht u.a. die Durchführung eines Online-Self-Assessments vor. Der schriftliche Aufnahmetest für das Bachelorstudium gliedert sich in drei Teile. Die Fragen im Aufnahmetest zielen mitunter auf die kognitiven Fähigkeiten des/der Studieninteressierten ab. Weitere Bereiche, die im Aufnahmetest geprüft werden, sind Textverständnis sowie fachliche Grundkenntnisse.

Bild: Gorodenkoff | Fotolia.com

Studienplan, Studieninhalte und Lehrveranstaltungen im Pharmazie-Studium in Wien

Studierende befassen sich im Pharmazie-Bachelorstudium und Masterstudium in Wien mit zahlreichen, pharmazeutischen Studieninhalten. Zum einen behandeln die Lehrveranstaltungen des Pharmazie-Studiums Inhalte der naturwissenschaftlichen Disziplinen Biologie, Chemie und Physik, zum anderen nimmt der Studienplan u.a. Bezug auf organische Arzneistoffe und deren Trenn- und Analysemethoden. Des Weiteren wird im Rahmen der Lehrveranstaltungen thematisiert, welche Kriterien die Qualitätskontrolle im Bereich der pharmazeutischen Technologie zu erfüllen hat. Weitere Studieninhalte, die im Zuge der Lehrveranstaltungen im Pharmazie-Bachelorstudium oder Masterstudium in Wien thematisiert werden, sind z.B.:
  • Einführung in die Pharmazie
  • Arzneistoffanalytik und Arzneistoffsynthese
  • Pharmazeutische Biotechnologie
  • Biochemie
  • Pharmakologie
  • Toxikologie
  • Immunologie
  • Mikrobiologie
  • Pharmakognosie
  • Anatomie und Physiologie
  • Industrielle Herstellung von Arzneimitteln
  • Pharmazeutische Wissenschaften
Der genaue Aufbau des Studienplans bzw. die Lehrveranstaltungen und Studieninhalte im Bachelorstudium oder Masterstudium sind allerdings von der gewählten Studienrichtung abhängig. Hierbei können Studierende u.a. aus Pharmazie, Drug Discovery, Pharmamanagement oder Clinical Trial Management wählen.

Berufsfelder und Berufsbild nach Absolvierung des Pharmazie-Studiums

Absolventen und Absolventinnen des Pharmazie-Studiums haben zahlreiche berufliche Möglichkeiten. Sie können z.B. in der Pharmabranche Fuß fassen oder in Behörden tätig werden. Eine weitere Möglichkeit ist, als Pharmazeut/Pharmazeutin in der pharmazeutischen Industrie oder Analytik sesshaft zu werden. Der pharmazeutische Großhandel, Untersuchungs- sowie Prüfungseinrichtungen, Laboratorien oder die forensische Analytik stellen Pharmazie-Absolventen und Absolventinnen ebenfalls das ideale Arbeitsumfeld zur Verfügung. Auch in Hochschulen oder in der Forschung sind Absolventen und Absolventinnen der Pharmazie gerne gesehen.

Nach Abschluss eines Masterstudiums der Fachrichtung Pharmazie in Wien können sich Absolventen und Absolventinnen dazu entscheiden, ein Aspirantenjahr einzulegen. Danach sind sie u.a. dazu in der Lage, als Apotheker/Apothekerin in einer Apotheke zu arbeiten.

Voraussetzungen für das Pharmazie-Studium in Wien

  • Analytische Fähigkeiten
  • Naturwissenschaftliche Kenntnisse
  • Forscherdrang und Spaß am Experimentieren
  • Genauer Arbeitsstil
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Disziplin und Durchhaltevermögen
  • Englische Sprachkenntnisse

Zu den Studiengängen