Anzeige

Evidenzbasierte Phytotherapie in praktischer Anwendung

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Ort, Bundesland, Land:
Krems, Niederösterreich, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
2 Semester

Das Studium

Der 2-semestrige Universitätslehrgang Evidenzbasierte Phytotherapie in praktischer Anwendung vermittelt vertiefende Kenntnisse zu präventiven und therapeutischen Anwendungen im Bereich der Phytotherapie. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf dem Gebiet der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) und deren Einsatz in der Praxis. Darüber hinaus wird insbesondere auf wissenschaftlicher Ebene die evidenzbasierte Studienlage erarbeitet werden.


Mehr Informationen zum Lehrgang


© Ganser

Mag. Claudia Dungl-Hochleitner, MSc Lehrgangsleitung

Zielgruppe


Mediziner und Medizinerinnen (aus den Bereichen Human-, Zahn- und Veterinärmedizin)
Pharmazeuten und Pharmazeutinnen

Studienplan und Studienschwerpunkte

Grundlagen der Phytotherapie
  • Einführung in die Phytotherapie, ihre gesetzlichen Anforderungen und interdisziplinäre Betrachtung
  • Bedingungen für Phytopharmaka-Zulassungen (Arzneipflanzen nach "traditional use" und "well established use")
  • Wirksamkeitsbestimmende Inhaltsstoffe und Leitsubstanzen
  • Qualitätsmanagement in  Herstellung und Anwendung
Angewandte Rezeptur und Galenik
  • Grundlagen der Galenik (Lehre von der Zubereitung und Herstellung von Arzneimitteln)
  • Unterscheidung verschiedener Darreichungsformen in Herstellung, Anwendung und Dosierung
Atmungstrakt, Immunologie
  • Immunmodulatorische Faktoren von Adaptogenen
  • Arzneidrogen und ihre praktische Anwendung im Atemwegsbereich
Phytotherapie für Kinder
  • Phytotherapeutische Anwendungen bei Kindern
  • Kindgerechte Dosierungsempfehlungen
  • Grenzen und Risken in der Kinderheilkunde
Bewegungsapparat, Haut, Wundpflege, Augen
  • Lokale und orale phytotherapeutische Behandlungen bei Akutschmerz im Bewegungsapparat
  • Lokale und orale phytotherapeutische Behandlungen bei Arthrosen und rheumatoiden Prozessen
  • Einsatz der Phytotherapie in Dermatologie und Augenheilkunde
  • Phytotherapeutische Behandlungen zur Reduktion entzündlicher Prozesse
  • Einsatz der Phytotherapie zur Förderung der Wundheilung 
Magen-Darm-Trakt, Leber
  • Anwendung der verschiedenen Arzneipflanzen bei Reflux, Dyspepsien und zur Förderung des Leber- und Gallestoffwechsels sowie der Beeinflussung des Darmmikrobioms
  • Erstellen von Rezepturen für Kräutermischungen im Bereich des Magen-Darmtraktes
Herz-Kreislauf Nervensystem, Geriatrie
  • Phytotherapeutika für das Herz-Kreislaufsystem im Vergleich (arterielle und venöse Durchblutungsstörungen)
  • Einsatz der Aromatherapie - Möglichkeiten und Risken
  • Einsatz sicherer Anwendung der Phytotherapie als Ergänzung zur onkologischen Therapie
Urologie, Gynäkologie
  • Antibakterielle wirksame Heilpflanzen und ihre Wirkstoffe für den Urogenitaltrakt
  • Antibakterielle wirksame Heilpflanzen und ihre Wirkstoffe bei gynäkologischen Beschwerden
Wissenschaftliches Arbeiten
  • Aktuelle Forschungsergebnisse und Vergleich der Literatur im wissenschaftlichen Kontext
  • Qualitative Beurteilung von Studien, Methodenvergleich
Exkursionen
  • Botanische Grundlagen
  • Erkennung und Benennung von Heil- und Giftpflanzen in der Natur
  • Qualitätsstandards von Arzneipflanzen in der Industrie
  • Sicherheitsstandards Patienten

Praxisbezug und Berufspraktikum

Als Studierende erwerben Sie umfassendes Wissen im Bereich der Phytotherapie in den verschiedensten Fachbereichen und sind nach Abschluss des Studiums in der Lage, dieses gezielt und sicher in der Praxis anzuwenden und einzusetzen. Ein hochqualifiziertes Experten-Team unterstützt Sie dabei!

ÖÄK-Diplom Phytotherapie

Approbation Apothekerkammer beantragt

Zulassungsvoraussetzungen

Studium der Humanmedizin, Veterinärmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie

Lehrgangsbeitrag

EUR 2.200,--
Eine semesterweise Ratenzahlung ist möglich. 5 Stipendien für JungmedizinerInnen in der Höhe von € 1.000,--.

Information und Bewerbung

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die die Donau-Universität Krems ist die führende öffentliche Universität für Weiterbildung in Europa. Sie ist seit 25 Jahren spezialisiert auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen und zählt mehr als 24.500 AbsolventInnen. Innovation und höchste Qualitätsstandards in Forschung und Lehre zeichnen die Universität für Weiterbildung aus. Derzeit bilden sich über 8.000 Studierende aus 85 Ländern an der Donau-Universität Krems weiter und profitieren von innovativen Lernformaten sowie der Verbindung von Wissenschaft und Praxis. Die Universität führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen
Das gesamte Studienangebot finden Sie im aktuellen Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Studieren in Krems

Das Studienmodell der Donau-Universität Krems berücksichtigt die spezifischen Anforderungen erwachsener Lernender. Durch innovative Blended-Learning-Formate unterstützen wir berufsbegleitendes Studieren. Der Campus Krems bietet den Studierenden und Lehrenden eine einzigartige innovations- und motivationsfördernde Lern- und Forschungsumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Bibliotheksräumlichkeiten, Unterkünften, einem Programmkino und Gastronomie.

©WalterSkokanitsch

Je nach Studienart und fachlicher Ausrichtung des Studiums gibt es spezifische Zulassungsvoraussetzungen, die Sie beim jeweiligen Lehrgang nachlesen können: www.donau-uni.ac.at/studium

Ausbildungsberatung und Information

Donau-Universität Krems
Zentrum für TCM und Komplementärmedizin

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems an der Donau
Österreich