Anzeige

Brandschutz - Akademische/r Experte/in

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Ort, Bundesland, Land:
Krems, Niederösterreich, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
3 Semester

Die Ausbildung

Der berufsbegleitende Universitätslehrgang „Akademische/r Experte/in - Brandschutz" vermittelt die wesentlichen Fähigkeiten zur Entwicklung von praxisorientierten Brandschutzlösungen und deren Umsetzung. Insbesondere werden praxisnahes Wissen und Können in rechtlicher, technischer und wirtschaftlicher Hinsicht im Bereich des Brandschutzes sowie Sozialkompetenz und die damit verbundenen persönliche, team- und organisationsbezogene Fähigkeiten gelehrt. Um der Komplexität der Themen gerecht zu werden, ist der Lehrgang nach einem ganzheitlichen Lehrkonzept konzipiert und Lehrinhalte werden in Leitthemen entwickelt. Jede Modulwoche ist einem solchen Leitthema gewidmet. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, Aufgabenstellungen aus dem eigenen Berufsumfeld direkt einzubringen. Daraus entwickeln die TeilnehmerInnen ihre individuelle Methodenkompetenz und gewinnen einen auf ihre spezifische Berufserfahrung aufbauenden nachhaltigen Lernerfolg.

Zielgruppe

  • BrandschutzexpertInnen
  • Brandschutzbeauftragte
  • Mitglieder von Feuerwehren
  • MitarbeiterInnen von Baubehörden und Brandschutzdienststellen
  • Sicherheitsverantwortliche von Unternehmen

Dieser Lehrgang richtet sich an PraktikerInnen mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich des Brandschutzes, die ihre Erfahrung aus der Praxis mit diesem Universitätslehrgang erweitern wollen. Für die Erstellung von professionellen ganzheitlichen Brandschutzkonzepten ist die Absolvierung der 7 Module nicht ausreichend. Zusätzlich zu dem in den Modulen vermittelten Basiswissen ist eine langjährige Praxiserfahrung in diesem Bereich unbedingt erforderlich.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1 – Grundlagen
  • Lehrgangsorientierung
  • Mind Map
  • Geschichte des Brandschutzes
  • Brandschutz in Europa
  • Rechtliche Grundlagen
  • Versicherung und Haftung
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Modul 2 – Management und Sozialkompetenz

  • Selbstmanagement
  • Zielmodell
  • Teambuilding und Mitarbeiterführung
  • Konfliktmanagement
  • Leistung unter Belastung
  • Präsentationstechnik
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Modul 3 – Baulicher Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Prüfung und Klassifizierung von Bauprodukten
  • Feuerwiderstand von Bauteilen, Verglasungen, Türen, Unterdecken, Trockenbauwänden
  • Brandverhalten von Holz, Stahlbeton und Stahl
  • Eurocodes
  • Brandursachenermittlung, Kriminalität

Modul 4 – Anlagentechnischer Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Brandmeldeanlagen und Brandfallsteueranlagen
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • Löschanlagen, Löschtechnik
  • Anlagentechnische Managementsysteme

Modul 5 – Organisatorischer und abwehrender Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufgaben, Organisation und Schnittstellen
  • Betrieblicher und Organisatorischer Brandschutz
  • Feuerwehrwesen
  • Katastrophen- und Krisenmanagement

Modul 6 – Ingenieurmethoden im Brandschutz

  • Brandlehre
  • Grundlagen der rechnerischen Modellierung
  • Brandsimulationen und -berechnungen
  • Modellierung mit Zonenmodellen und CFD-Modellen
  • Evakuierungssimulationen und –berechnungen

Modul 7 – Brandschutzkonzepte und Organisation

  • Erstellen und praktische Umsetzung eines Brandschutzkonzeptes unter Berücksichtigung des organisatorischen Brandschutzes
  • Ist-Analyse, Risikoanalyse
  • Schutzzieldefinition
  • Maßnahmenplanung (baulich, betriebstechnisch, organisatorisch)
  • Umsetzung

Seminararbeit
Die Seminararbeit ist die theoretisch oder praktisch fokussierte wissenschaftliche Abschlussarbeit aus einem Themenbereich des Brandschutzes mit individueller fachlicher Betreuung und wird im dritten Semester erarbeitet. Die Beurteilung erfolgt im Rahmen einer Präsentation und Verteidigung der Seminararbeit vor einer Prüfungskommission.

Zulassungsvoraussetzungen

Angesprochen sind Personen die entweder über eine allgemeine Universitätsreife, oder eine einschlägige Studienberechtigungsprüfung, oder eine Gewerbeberechtigung in einem brandschutzrelevanten Gewerbe verfügen. Zusätzlich sollte eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung im Brandschutzwesen vorliegen. Weiters sind jene Personen zugelassen, die aufgrund einer sonstigen Ausbildung und aufgrund einer mindestens fünfjährigen einschlägigen Berufspraxis über eine derartige Qualifikation verfügen, die im gegenständlichen Fachgebiet jener gleichzuhaltend ist, die von der zuvor genannten Personengruppe erwartet werden kann. In beiden Fällen ist zur Zulassung die Absolvierung des Bewerbungsverfahrens Voraussetzung.

Teilnahmegebühr

EUR 10.900,00* für das gesamte Programm, keine MWSt., Reise- und Aufenthaltskosten sind nicht inkludiert.

* Absetzbarkeit durch Bildungsfreibeträge oder Werbungskosten

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die die Donau-Universität Krems ist die führende öffentliche Universität für Weiterbildung in Europa. Sie ist seit 25 Jahren spezialisiert auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen und zählt mehr als 24.500 AbsolventInnen. Innovation und höchste Qualitätsstandards in Forschung und Lehre zeichnen die Universität für Weiterbildung aus. Derzeit bilden sich über 8.000 Studierende aus 85 Ländern an der Donau-Universität Krems weiter und profitieren von innovativen Lernformaten sowie der Verbindung von Wissenschaft und Praxis. Die Universität führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen
Das gesamte Studienangebot finden Sie im aktuellen Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Studieren in Krems

Das Studienmodell der Donau-Universität Krems berücksichtigt die spezifischen Anforderungen erwachsener Lernender. Durch innovative Blended-Learning-Formate unterstützen wir berufsbegleitendes Studieren. Der Campus Krems bietet den Studierenden und Lehrenden eine einzigartige innovations- und motivationsfördernde Lern- und Forschungsumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Bibliotheksräumlichkeiten, Unterkünften, einem Programmkino und Gastronomie.

©WalterSkokanitsch

Je nach Studienart und fachlicher Ausrichtung des Studiums gibt es spezifische Zulassungsvoraussetzungen, die Sie beim jeweiligen Lehrgang nachlesen können: www.donau-uni.ac.at/studium

Ausbildungsberatung und Information

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich